Betreuungsfachkraft für Demenzkranke

Die Qualifizierung zur Betreuungsfachkraft für Demenzkranke befähigt die Teilnehmer/-innen in vollstationären Einrichtungen die Betreuung sowie Aktivierung pflegebedürftiger Heimbewohner nach § 87 b SGB XI zu übernehmen.

Entsprechend ausgebildete Betreuungsfachkräfte arbeiten in Alten- und Pflegeheimen, bei Anbietern für betreutes Wohnen und auch in der Tagespflege oder der häuslichen Pflege.

Inhalte

Modul 1 - Basiskurs Betreuungsarbeit in Pflegeheimen

  • Grundkenntnisse der Kommunikation und Interaktion
  • Grundkenntnisse über Demenzerkrankungen, psychische Erkrankungen, geistige Behinderungen sowie typische Alterskrankheiten
  • Grundkenntnisse der Pflege und Pflegedokumentation
    (Hilfen bei der Nahrungsaufnahme, Umgang mit Inkontinenz, Schmerzen und Wunden usw.)
  • sowie Hygieneanforderungen im Zusammenhang mit Betreuungstätigkeiten zur Beurteilung der wechselseitigen Abhängigkeiten von Pflege und Betreuung

Modul 2 - Aufbaukurs

  • Kommunikation und Umgang mit betreuungsbedürftigen Menschen
  • Rechtskunde (Grundkenntnisse des Haftungsrechtes, Betreuungsrechtes)
  • Hauswirtschaft und Ernährungslehre mit besonderer Beachtung von Diäten und Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Beschäftigungsmöglichkeiten und Freizeitgestaltung für Demenzkranke
  • Bewegung für Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen
  • Kommunikation und Zusammenarbeit mit den an der Pflege Beteiligten
Akkordeon

Zugangsvoraussetzung

  • Bezieher von Arbeitslosengeld I
  • Bezieher von Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
  • Nichtleistungsempfänger (Arbeitsuchende ohne Leistungsbezug)

Zielgruppe

  • Menschen mit Berufserfahrung im pflegerischen Bereich (mit und ohne Berufsabschluss)
  • Menschen, die Interesse haben in diesem Bereich zu arbeiten, auch ohne Kenntnisse aus dem pflegerische Bereich

Abschluss

  • Vermittlung von fachlichen und sozialen Grundkenntnissen für eine aktivierende Pflege sowie eine qualifizierte Betreuung und Begleitung von älteren, kranken und behinderten Menschen
  • Befähigung der Teilnehmer, die grundpflegerische Versorgung von pflegebedürftigen Personen zu übernehmen
  • Menschen mit Demenz, geistiger Behinderung oder psychischen Erkrankungen qualifiziert zu betreuen und hauswirtschaftliche Aufgaben professionell durchzuführen.

Organisatorische Daten

  • Termin:
    auf Anfrage
  • Dauer:
    440 UE zzgl. Prüfung
  • Form des Studiums:
    Präsenzstudium Vollzeit – Direktstudium
  • Prüfung:
    Trägerintern
  • Durchführungsort:
    Querfurter Straße 12
    06295 Luth. Eisleben
  • Kosten:
    auf Anfrage

Ansprechpartner

  •  Marita Traeger

    Marita Traeger

    Prokuristin / Fachbereichsleitung

    Aus- & Weiterbildungsbereich

Teaser-Block
  • Förderung

    Wir beraten Sie gern über Fördermöglichkeiten zu den Weiterbildungskosten.

    mehr erfahren
Render-Time: -0.473615