SiGe-Koordination in der Praxis

SiGe-Kenntnisse ausbauen 2612030

In dieser Weiterbildung mit Workshop haben Sicherheits- und Gesundheitskoordinatoren auf Baustellen die Möglichkeit, ihr fachliches Know-how zum Thema SiGeKoordination aufzufrischen, zu aktualisieren und zu erweitern.

Als ein Schwerpunkt des eintägigen Seminars wird der aktuelle Stand im Vorschriften- und Regelwerk erläutert und die geltende Rechtsprechung dargestellt. Sie erhalten die Gelegenheit, aktuelle Probleme aus der täglichen Praxis zu diskutieren.

Inhalte

  • Das aktuelle Vorschriften- und Regelwerk zur BauStellV
  • Die Regeln zum Arbeitsschutz auf Baustellen (RAB), speziell die aktuellen RAB 10, RAB 30, RAB 31, RAB 32
  • Betriebssicherheitsverordnung, 32.BlmSchV
  • Aktueller Stand des Berufsgenossenschaftlichen Regelwerks
  • Koordinierung in der Praxis
  • Einsatz neuer Verfahren, Arbeitsmittel, Baustoffe Sozialkompetenz des Koordinators auf dem Prüfstand ,Herausforderungen durch
  • Internationalisierung der Baustellen
  • Erstellung von SiGe-Plänen – was hat sich in der Praxis bewährt?
  • Spezielle Problemstellungen
  • Gerüstbau, neue Lösungen für Absturzsicherung
  • Werkzeuge mit Gefahrenpotential (Leitern, Baustromverteiler, Schalungen etc.)
  • Haftungsfragen für SiGe-Koordinatoren
  • Für und Wider der Weisungsbefugnis
  • Umgang mit Konfliktsituationen
  • Diskussion von Erfahrung und Problemen aus der Praxis der Koordinatoren (Die Themen können mit den Teilnehmern im Seminar abgestimmt werden)
Akkordeon

Zugangsvoraussetzungen

Ausbildung zum/zur SiGe-Koordinator/-in

Zielgruppen

  • Bauherren, Bauunternehmen
  • Generalunternehmer/-in
  • Investoren
  • Bauleiter/-in, Architekt/-in, Bauingenieur/-in
  • Ingenieur/-in, der/die als Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator/-in auf Baustellen ausgebildet und tätig sind

Organisatorische Daten

Termin:

auf Anfrage

Dauer:

1 Tag

Durchführungsort:

Querfurter Straße 12
06295 Luth. Eisleben

Kosten:

auf Anfrage

Render-Time: -0.299133