Techniker Pneumatik – Elektropneumatik und Hydraulik

Ziel des Seminars ist das Erlangen von Kenntnissen über Aufbau und die Funktion pneumatischer Elemente, das Entwickeln von pneumatischen Steuerungen, das Erstellen von Zeichnungsunterlagen, die Inbetriebnahme sowie die Fehleridentifikation mit Beseitigung und die Dokumentation der Steuerungen.

Inhalte

Modul 1 : Pneumatik

1. Eigenschaften der Druckluft

  • Einsatzgebiete der Pneumatik
  • Eigenschaften, Vor- und Nachteile pneumatischer Steuerungen
  • Druckluftaufbereitung

2. Aufbau und Arbeitsweise pneumatischer Arbeitselemente

  • Kennen lernen der Zylinder und Ventile und ihrer Schaltzeichen
  • Arbeitselemente
  • Regel- und Messeinrichtungen

3. Schaltzeichen nach DIN ISO 1219

  • Erstellen von einfachen, pneumatischen Funktionsplänen
  • Lösen von Problemstellungen
  • Entwicklung einfacher Steuerungen

4. Praktische Übungsaufgaben

  • Auswählen der pneumatischen Elemente
  • Aufbau von pneumatischen Steuerungen
  • Inbetriebnahme einer Anlage
  • Funktionsprüfung

Modul 2 : Pneumatik II

1. Funktion und Aufbau von Pneumatischen Geräten

  • Pneumatische Schaltungsunterlagen
  • Lesen von Schaltplänen
  • Funktionsbeschreibung
  • Erstellen von Plänen nach DIN ISO 1219

2. Grundlagen der Steuerungstechnik

  • Führungssteuerung
  • Haltegliedsteuerung
  • Programmiersteuerung
  • Funktionsdiagramme
  • Aufzeigen von Lösungswegen

3. Praktische Übungsaufgaben

  • Aufbau von Schaltungen nach Schaltplänen
  • Selbständige Inbetriebnahme und Funktionskontrolle
  • Systematische Fehlersuche und Instandsetzung von Anlagen

Modul 3 : Elektro – Pneumatik

1. Vermittlung von Grundkenntnissen der Elektrotechnik

  • Ohmsches Gesetz
  • Elektrische Leistung
  • Einsatzgebiete
  • Schutzmaßnahmen

2. Grundsteuerungen der Elektropneumatik

  • Bildzeichen nach ISO 1219
  • Entwurf und praktischer Aufbau von elektropneumatischen Steuerungen
  • Stromlauf und Pneumatikplan

3. Praktische Übungsaufgaben

  • Schaltpläne erstellen und aufbauen
  • Erstellen, Optimierung und Fehlersuche an elektropneumatischen Steuerungen

Modul 4 : Elektro – Pneumatik II

1. Grundlagen der Elektrotechnik

  • Schaltzeichen der Elektrotechnik
  • Elektrische, elektropneumatische Bauelemente
  • Elektrische Schaltzeichen
  • Lesen von Schaltplänen
  • Grundlagen der Schaltlogik

2. Aufgabenrealisierung

  • Erstellen von elektrischen und pneumatischen Schaltplänen
  • Lösen von Problemstellungen unter Berücksichtigung der Vorschriften 
  • Einsatz günstigster Arbeitselemente
  • Entwerfen von elektrischen und elektropneumatischen Steuerungen 
  • Funktionsdiagramme und Funktionsbeschreibung

3. Praktische Übungsaufgaben

  • Aufbau von elektrischen Grundschaltungen
  • Montage von elektropneumatischen Schaltungen nach Schaltplan 
  • Klemmbelegungsplan
  • Prüfen der Funktionen und der Sicherheit

Modul 5 : Hydraulik

  •  Grundschaltungen der Hydraulik
  •  Kennlinien von Ventilen und Geräten
  •  Anwendungen einzelner Ventile und Geräte
  •  Physikalische Grundlagen der Hydraulik
  •  Lesen und Erstellen von Schaltplänen
  •  Erstellen des Weg-Schritt-Diagramms
  •  Aufbau und Inbetriebnahme von Steuerungen einschließlich Fehlersuche
Akkordeon

Zugangsvoraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung

Organisatorische Daten

  • Termin:
    Beginn im Januar 2016
  • Dauer:
    • 200 UE zzgl. Prüfung
    • je Modul 40 UE
  • Form des Seminars:
    Vollzeit
  • Durchführungsort:
    Querfurter Straße 12
    06295 Luth. Eisleben
  • Kosten:
    auf Anfrage

Ansprechpartner

  •  Marita Traeger

    Marita Traeger

    Prokuristin / Fachbereichsleitung

    Aus- & Weiterbildungsbereich

Teaser-Block
  • Förderung

    Wir beraten Sie gern über Fördermöglichkeiten zu den Weiterbildungskosten.

    mehr erfahren
Render-Time: 0.349525