Sonderprogramm WeGebAU

Chancen für Geringqualifizierte und Arbeitnehmer ab 45 Jahren

Mit dem Förderprogramm WeGebAU der Bundesagentur für Arbeit soll die Weiterbildung beschäftigter Arbeitnehmer intensiviert und somit das Qualifizierungsniveau verbessert werden. Ziel des Programms ist, die Sicherung von Arbeitsplätzen und die Vermeidung von Entlassungen.

1. Geringqualifizierte Arbeitnehmer

  • Jeder Arbeitnehmer ohne Berufsabschluss
  • Arbeitnehmer mit Berufsabschluss, die in den letzten 4 Jahren nicht mehr tätig waren und mindestens 4 Jahre abschlussfremd gearbeitet haben und aktuell im Helferstatus tätig sind

2. Ältere Arbeitnehmer

  • Jeder Arbeitnehmer, der das 45. Lebensjahr vollendet hat und dessen Arbeitgeber maximal 250 Arbeitnehmer beschäftigt

Welche Kosten werden übernommen?

Jeder Arbeitnehmerin, jedem Arbeitnehmer können die Lehrgangskosten erstattet werden, wenn sie/er die nötigen Voraussetzungen erfüllt. Darüber hinaus kann ein Zuschuss zu den notwendigen übrigen Weiterbildungskosten (z. B. Fahrtkosten) gewährt werden.
Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erhalten für die Förderung einen Bildungsgutschein.
Damit können sie unter zugelassenen Weiterbildungsangeboten (auch das AaTeuM GmbH-Lehrgangsangebot zählt dazu) wählen.

Render-Time: -0.591841